Save the date: Lares input am 02. November 2017

Der nächste Lares input findet am 02. November 2017 in Zürich im carbaret voltaire statt. Diesmal befassen wir uns mit der Frage "Lässt sich Architektur fühlen?". Die Referentin Martina Guhl zeigt auf, wie die Bedürfnisse von Menschen an den Raum aus Sicht der Architekturpsychologie formuliert und in der Planung berücksichtigt werden sollten.

Den Flyer der Veranstaltung können Sie hier  als PDF herunterladen.

Anmeldungen bis Freitag, 27. Oktober 2017 an  info (at) lares.ch

 

Veranstaltungshinweise:

25 Jahre Verein SpielRaum

21. September 2017; 18:30 Uhr; Lichtspiel Bern, Sandrainstrasse 3

Komponiertes Filmprogramm zu den Themen Kind, Spiel, Raum. Mit Apéro und Überraschungen.

Anmeldung bis zum 21. August unter  info (at) spielraum.ch

Weitere Informationen:

www.spielraum.ch

 

Tagung: Mehr als Gestaltung. Öffentliche Plätze 4.0

21. September 2017; 09:15 - 17:00; Sechseläutenplatz 10, Zürich

sia in Kooperation mit dem Schweizerischen Städteverband

Die Renaissance der Städte bringt eine Renaissance öffentlicher Plätze mit sich. Zugleich stellt der gesellschaftliche Wandel grundlegende Bedingungen für den öffentlichen Raum in Frage. Stichworte sind die Konkurrenzierung des physischen durch den virtuellen Raum oder ein neues Verhältnis von öffentlich und privat.

Wessen Interessen setzen sich bei der Gestaltung von Plätzen durch? Wer sind die Experten für Platzgestaltung, wer ihre Adressaten?

Kultur- und Sozialwissenschaftler, Architekten und Landschaftsarchitekten, Künstler und Journalisten eröffnen vielfältige Perspektiven auf den Platz im 21. Jahrhundert.

Programm www.sia.ch/fileadmin/Programm_170522_nur_Ablauf_01.pdf

Weitere Informationen unter www.sia.ch/de/themen/baukultur/tagung-oeffentliche-plaetze/

 

Partizipation der Bewohnerinnen und Mieter

21. November 2017; 19 Uhr; Kornhausforum Bern

Wie können Bewohnerinnen und Bewohner effizient und lustvoll in die Planungen einbezogen werden?

abap in Kooperation mit dem Architekturforum Bern

Podiumsdiskussion mit Christine Gross (Fachstelle Wohnbauförderung), Marc Lergier (Leiter Immobilienbewirtschaftung Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik), Danae Winter (Architektin, Berner Heimatschutz) und Rachel Picard (Geschäftsführerin QBB).

Flyer  als PDF 

 

An der Hochschule Luzern, Technik & Bauen ist ein CAS für soziale Nachhaltigkeit in der Architektur ausgeschrieben.

 Flyer Bedürfnisgerechtes Planen und Bauen 2018

Weitere Informationen:

www.hslu.ch/de-ch/technik-architektur/weiterbildung/bau/cas-beduerfnisgerechtes-planen-und-bauen/

 

 

 

 

 

 

.